Bäckerei Immerath

Bäckerei News

Aktuelles rund um die Bäckerei.

Minister Remmel zeichnet meisterhafte Leistungen aus

Bäckerei Immerath für besondere Produktqualität, Betriebsführung und Verantwortung im Lebensmittelhandwerk ausgezeichnet.
Hier weiterlesen...

Endlich Stollensaison!

Lassen Sie sich von unseren neuen Kreationen überraschen.

Cafe Dampflok

Im historischen Bahnhof lecker Frühstücken. Telefon: 02274 - 900360

Zudem gibt's ab sofort Probierstollen in der Dampflok.

Die Zukunftssorgen der Bäcker

» zum Zeitungsartikel

Auf der Spur des besten Brötchens

» unser Ergebnis der Brötchen Prüfung
» zum Artikel

Rotwein ersetzt
die Milch

Zeitungsartikel vom 2.12.2010 aus der Kölner Rundschau anschauen.

Ur-Korn ist wieder groß im Rennen

Zeitungsartikel vom 04.08.1990 aus dem Kölner Stadt-Anzeiger anschauen.

Ostbahnhof

Wir Über uns

Der Ostbahnhof:

historieDas ehemalige Bahnhofsgebäude der damaligen Bergheimer Kreisbahnen, auch Ostbahnhof benannt, wurde in den Jahren 1998/99 von Grund auf renoviert und mit modernem Cafe-Anbau versehen. Aus der Liebe zum Eisenbahnhobby entstand nach und nach eine Sammlung diverser Requisiten aus der alten Eisenbahnerzeit und es fanden sich auch verschiedene ältere Bilder und Dokumente, die wir der Öffentlichkeit nicht vorenthalten möchten.
Wir hoffen, noch weitere Requisiten, Dokumente, Texte und Bilder zu finden. Falls sich in Ihrem Besitz noch Material befindet, würden wir uns über eine E-Mail freuen. Sie brauchen Ihre Bilder-Sammlung nicht wegzugeben, sondern uns nur für Scanzwecke vorübergehend zur Verfügung stellen. Gehen Sie davon aus, daß wir alles publizieren werden.
Zur Strecke Elsdorf - Bergheim - Rommerskirchen recherchieren wir noch. Auch hierzu suchen wir noch Hilfe und Material.

Die Kleinbahntrasse Elsdorf - Horrem wurde 1897 eröffnet.
Das Bahnhofsgebäude entstand kurze Zeit vorher.

Der Kleinbahnhof um 1900

historieDer Bahnhof verfügte schon damals über einen eigenen Brunnen und ab 1900 über einen Telefonanschluß. Die einstellige Telefonnummer kommt einem heute recht exotisch vor. Die geplante Anbindung nach Aachen und Jülich über Welldorf wurde nie gebaut. Schon damals war der Tagebau ein Thema.

Arbeiterrotte 1928

Das Gebäude verfiel in den letzten Jahren immer mehr und wurde 1997 durch die Familie Immerath übernommen. 12 volle Monate dauerte die Restaurierung. Handarbeit war gefragt. Headline: Das Gebäude 1996

Abriß eines alten Anbaus

Umfangreiche Sanierungsarbeiten waren zur Bausubstanzerhaltung erforderlich
Der Bahnhof erfüllt heute modernste Anforderungen und ist mit eigener Wasser-und Abwasseraufbereitung ausgestattet.
Anlieferung der Standlok - die Lokomotive vor dem Anbau ist in Elsdorf lange Jahre gefahren. Sie ist von der Firma Henschel gebaut worden und zeigt sich heute in ihrer letzten Überarbeitung von 1947. Viele Elsdorfer, die bei der Zuckerfabrik in Lohn und Brot standen, sind mit ihr noch gefahren. Ihre letzte Fahrt war von Köln - Longerich nach Elsdorf. Mit Hilfe der Bahnfreunde vom Rheinischen Industriebahnmuseum (RIM) und Rheinbraun konnte sie hier aufgestellt werden. Noch im Jahr 2000 wird mit ihrer Restauration begonnen.

Der Kleinbahnhof im Frühjahr 2000

Der alte Ostbahnhof ist heute wieder für die Elsdorfer geöffnet. Es ist zwar nicht die eigentliche Bestimmung des Gebäudes, aber das Thema Bahnhof und Café haben wir, wie wir meinen, gut zusammengebracht. Der Bahnhof steht heute mit Nummer 99 in der Denkmalliste des Kreises.
Die umfangreichen Sanierungsarbeiten wurden mit der Kamera dokumentiert.